Wiesseer Finns auf dem Großen Brombachsee

3 Wiesseer Finnsegler versuchten am 28./29. Mai, ihr Ergebnis vom Chiemopreis in Seebruck (14./15.5) zu verbessern. Dort war Walter Mai auf Platz 4, Ingo Lischka auf Platz 9 gelandet, während Peter Raderschadt nach Verletzung und Kenterung aufgab und Horst Klein bei dem kalten Regenwetter erst gar nicht auslief. Am Großen Brombachsee in Franken traten 23 Finns zur Einhandregatta an. Die Windverhältnisse waren bei sonst schönem Wetter äußerst tricky mit 2-3 Bft, in Böen bis 4. Walter Mai konnte bei Punktgleichheit mit dem Sieger Helmut Gubi/Österreich den 2. Rang belegen, Horst Klein trat diesmal an und wurde 15. Ingo Lischka , verließ schon während des ersten Laufs den Parcours: „Hier kann man nicht segeln!“.