Finn – Bronze bei Finn World Masters Championship

An der Veranstaltung vom 12. bis17. Juni nahmen Peter Raderschadt und Walter Mai teil. Austragungsort war Punta Ala in Italien, gegenüber Elba gelegen. Der Veranstalter schien bei rund 300 Teilnehmern aus 28 Nationen etwas überfordert. Die Landbasis ließ eine vernünftige Verteilung der Liegeplätze in Seenähe nicht zu, so dass einige Teilnehmer ihre Boote 300m vom Wasser entfernt lagern mussten. Das Feld wurde täglich in 4 Startgruppen aufgeteilt (nach dem Zufallsprinzip). Die Gruppen schienen bei 8 Rennen insgesamt nicht den gewünschten Chancenausgleich zu gewährleisten. Auf dem Wasser herrschte eine Seebrise (auflandig), welche eine sehr bockige Welle erzeugte. Darauf waren die Riggs der Wiesseer nicht abgestimmt, so dass die erforderliche Grundgeschwindigkeit bei diesen reinen Speed Races nicht erzielt werden konnte. Peter reiste daher vor dem letzten Tag ab. Am letzten Tag setzte dann ein Scirocco mit 4-5 Bft. ein. Walter Mai konnte noch den 3. Platz in seiner Altersgruppe („Legends“) ersegeln. Im Gesamtergebnis waren die Wiesseer mit den Plätzen 99 und 132 nicht zufrieden.